Beitragserhöhungen in der PKV

Um die Beiträge in der PKV niedrig zu halten, gibt es drei Mechanismen der Vorsorge:

  1. Von Anfang an werden höhere Beiträge als nötig kalkuliert, der Überschuss wird angespart und in späteren Lebensjahren gutgeschrieben.
  2. Eventuelle Überschüsse werden den Versicherten wieder erstattet oder als weiter Reserve angespart.
  3. Bis zum 60. Lebensjahr zahlt der Versicherte weiter 10 % Sicherheitsreserve.

Steigt z.B. die Lebenserwartung oder die Kosten für med. Behandlungen um mehr als 10 % , muss der Beitrag dennoch angehoben werden. Diese Beitragserhöhungen werden von der Bundesanstalt für Finanzdienstleitungen (BaFin) überprüft und meist genehmigt.

hc consulting AG hat 4,69 von 5 Sternen | 702 Bewertungen auf ProvenExpert.com