PKV-Ombudsmann 2018: Alles gut in der privaten Krankenversicherung?

Die oberste Beschwerdestelle für PKV-Kunden, der PKV-Ombudsmann, berichtet über mehrheitlich zufriedene Versicherte innerhalb der privaten Krankenversicherung. Zur PKV-Tarifoptimierung mit dem PKV-Tarifwechsel gem. § 204 VVG gab es nur 121 Beschwerden. Einziger Ausreißer in der Statistik sind Beschwerden über Beitragsanpassungen bzw. Beitragserhöhungen mit 1.504 unzufriedenen PKV-Versicherten (+22,9 % gegenüber 2017).

Nur wenige unzufriedene PKV-Kunden?

Mit den Leistungen der PKV sind praktisch alle Versicherten sehr zufrieden. Die Anzahl der mit den Beiträgen und Beitragsanpassungen nicht einverstandenen Kunden ist allerdings viel höher, als es die Zahlen des Ombudsmanns vermuten lassen. Bei der hc consulting AG melden sich mehr unzufriedene PKV-Kunden als beim PKV-Ombudsmann insgesamt. In den allermeisten Fällen können wir aus objektiven Gründen die Zufriedenheit unserer Kunden mit ihrer privaten Krankenversicherung wiederherstellen. Grund ist nicht nur die vollumfängliche und immer zu 100 % kostenlose Beratung der hc consulting AG zum PKV-Tarifwechsel mit den daraus resultierenden niedrigeren Beiträgen. So können zum Beispiel die Aufklärung über die Finanzierung des Gesundheitswesens und die Kosten der gesetzlichen Krankenkassen die eigenen PKV-Beiträge in ein anderes Licht rücken.

Der PKV ausgeliefert

PKV-Versicherte ab 55 Jahren können nicht mehr in die GKV wechseln und auch ein Wechsel in eine andere private Krankenversicherung ist meist nicht zu empfehlen oder aus gesundheitlichen Gründen gar nicht möglich. Die Krankenversicherung ist eine Pflichtversicherung, Kündigung mehr oder weniger ausgeschlossen. Diese Umstände, kombiniert mit Beitragsanpassungen, führen bei Privatversicherten unter Umständen zum Gefühl des hilflosen Ausgeliefertseins. Übrigens nicht so sehr bei den GKV-Versicherten, die meistens noch höhere Beiträge als die PKV-Versicherten zahlen. Der privaten und gewinnorientierten Versicherungswirtschaft wird halt (zu Recht?) nicht über den Weg getraut.

Faustregel der hc consulting AG zu PKV-Beiträgen im Alter

Wer bei Rentenbeginn mindestens 25 in einer PKV versichert ist und gleichzeitig über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügt, der zahlt in der privaten Krankenversicherung weniger als er vergleichbar in der GKV zahlen würde und ist auch noch besser versichert. Der bessere Versicherungsschutz ist nach unserer festen Überzeugung in den meisten Tarifen der PKV gegeben. Viele unsere Kunden haben sich tief in die Materie eingelesen. Dennoch sind wir auch dann noch das „Salz in der Suppe“ des Tarif- und Vorschriftendschungels innerhalb der privaten Krankenversicherung.

hc consulting AG hat 4,68 von 5 Sternen | 847 Bewertungen auf ProvenExpert.com