PKV-Tarifwechsel auch für unter 50- und unter 40-Jährige interessant

hc consulting AG bei Stiftung Warentest Finanztest

Durch das Tarifwechselrecht § 204 VVG in der privaten Krankenversicherung erhalten PKV-Kunden ab 60 Jahren mit den Briefen zur Beitragserhöhung Vorschläge zu einer Tarifoptimierung. In den sogenannten Leitlinien des PKV-Verbandes zu einem kundenorientierten Tarifwechsel wird diese Altersgrenze von den meisten PKVs freiwillig auf das 55. Lebensjahr vorgezogen. In beiden Fällen werden die Tarifalternativen durch einen Algorithmus der Versicherung und durch die Vorgaben des Gesetzgebers ausgesucht. Deshalb sind die automatisierten Tarifwechselvorschläge in der Regel nicht gut zu gebrauchen. Immerhin erhalten PKV-Versicherte ab dem 55. Lebensjahr bzw. ab dem 60. Lebensjahr überhaupt Tarifwechselvorschläge und werden so im Grunde genommen erst auf die Möglichkeit der Beitragsreduzierung und die dazugehörige Beratung hingewiesen. Bei Google beworben wird meist nur die PKV-Gruppe 50 Jahre plus.

Tarifoptimierung U50 und U40

Jüngere PKV-Kunden mit einem Alter kleiner 60 Jahre bzw. jünger als 55 Jahre gucken in die Röhre und erfahren nichts von den Möglichkeiten des sehr verbraucherfreundlich formulierten § 204 VVG. Dabei haben gerade die Versicherten der PKV mit einem Alter unterhalb des 55. und unterhalb des 50. Geburtstages einen besonderen Beratungsbedarf. „Den Tarifwechsel hätte ich besser schon vor 10 Jahren gemacht“ ist ein häufig abgegebenes Statement der Kunden der hc consulting AG. In der Vergangenheit zu viel gezahlte PKV-Beiträge können nicht zurückgefordert werden und sind verloren. Hinzu kommen bei jüngeren PKV-Kunden vielfach mitversicherte Kinder, der Handlungsspielraum bei der Tarifoptimierung vergrößert sich so noch einmal. Sind die Kinder noch „auf dem Weg“ trifft dasselbe zu, der Beratungsbedarf und die Möglichkeiten Fehler bei der Gestaltung der privaten Krankenversicherung zu machen sind groß. Viele jüngere Angestellte mit PKV beispielsweise verschenken einen Teil des Arbeitgeberzuschusses zur privaten Krankenversicherung und fügen sich so einen finanziellen Schaden zu. Eine private Krankenversicherung kann von Anfang an verkehrt geplant und konstruiert sein.

Beratung erforderlich und wirksam

Ein durch einen unabhängigen PKV-Maklerspezialisten gut betreuter Vertrag der privaten Krankenversicherung spart dem Versicherten langfristig nicht nur erhebliche Beiträge, sondern gewährleistet auch die individuell gefragten, gewünschten und auch erforderlichen Versicherungsleistungen. Im Rentenalter führt ein gut betreuter PKV-Vertrag zu kleineren Beiträgen. Siehe zur Arbeit der hc consulting AG auch die Stiftung Warentest Finanztest zum Thema PKV-Tarifoptimierung in den entsprechenden Veröffentlichungen der letzten Jahre. Als freier Versicherungsmakler vertreten wir die Interessen unserer Kunden gegenüber der Versicherung und arbeiten trotzdem immer zu 100 % kostenlos. Wir betreuen Versicherte der PKV seit über 35 Jahren.

Infos zur Corona-Problematik und zur PKV finden Sie hier.

Kunden dieser privaten Krankenversicherungen werden von uns beraten:

Allianz, Alte Oldenburger, ARAG, AXA, Barmenia, Bayrische Versicherungskammer, Central Generali, Continentale, DBV, Deutscher Ring, DKV, Gothaer, Hallesche, Hanse Merkur, Inter, Münchener Verein, Nürnberger, R+V, Signal Iduna, SDK, UKV, uniVersa

hc consulting AG PKV-Tarifwechsel. 100 % Kostenlos. 100 % Beratung. Private Krankenversicherung. hat 4,67 von 5 Sternen 978 Bewertungen auf ProvenExpert.com