AXA PKV Beitragserhöhung 2020 – Update

Die private Krankenversicherung der AXA führt zum 01.01.2020 eine Beitragserhöhung bzw. eine Beitragsanpassung (BAP) durch. Alleine durch die Beitragserhöhung im bei allen AXA-Versicherten bestehenden Tarif PVN, sind alle Kunden der AXA PKV von der Anpassung betroffen. Bei einem 54-jährigen Versicherten im Tarif EL-Bonus U beträgt die Beitragserhöhung zum 01.01.2020 EURO 52,86 monatlich, davon entfallen EURO 47,59 auf die allgemeine Kostensteigerung im Gesundheitswesen und EURO 1,75 auf die Absenkung der Zinsen für die Altersrückstellungen (je nach Tarif kann dieser Posten erheblich höher ausfallen). Bei einem 34-jährigen AXA-Kunden beträgt die BAP gut 7 %. Seit 6 Jahren führen die sinkenden Zinsen für Alterungsrückstellungen zu AXA-Beitragserhöhungen. Für Rentner bedeutet das als Durchschnittsbeitrag für die Tarife EL Bonus und Z Pro EURO 393,79 im Monat, der höchste Monatsbeitrag liegt bei EURO 498,04 und der niedrigste nach PKV-Tarifwechsel § 204 VVG bei EURO 212,29.

Diese Tarife sind betroffen:

Angestellte, Selbstständige und Rentner

EL Bonus, EL Bonus N, EL Bonus U, Elementar, Elementar N, Elementar 400, Elementar 400 N. Beim Tarif EL Bonus liegt die Beitragserhöhung zwischen 0,0 % und weit über 40 % des Beitrages.

Beispiel: Mann 54 Jahre, Tarife EL Bonus, ZPro, TV42/120 und PVN: Beitragserhöhung zum 01.01.2020 von 461,51 auf 563,13 EURO. BAP 101,62 EURO, davon EL Bonus 77,15 EURO

Beispiel: Mann 54 Jahre, Elementar Beitragserhöhung zum 01.01.2020 68,58 EURO

ECO1300, ECO2600, ECO4800 (nur Kinder), ECO5200 (nur Frauen und Kinder), ECORA2600 (nur Frauen), ECORA5000 (nur Frauen)

Beispiel: Mann 54 Jahre, Tarif ECO2600 Beitragsanpassung zum 01.01.2020 17,35 EURO

0140, 0140A, 0141/18, 0141/20, 0141A/18, 0141A/20, 0142/18, 0142/20, 0144/20, 0144A/18, teilweise bei Männern, Frauen und Kindern

Beispiel: Mann 54 Jahre, 0141/20 Beitragserhöhung 54,40 EURO

Z100S (Männer), ZS60 (Frauen), Vital-Z (Frauen)

Beamte

BS 15 bis BS40 (Männer), BW2 15 bis BW2 70, B3 15-U bis B3 70-U, B3 15-UA bis B3 70 UA

Ärzte

VA 100-2, VA 100-2N, VA 100-5, VA 100-5N, VA 1005Z, VA 1005ZN, VA1-U, VA2-UA, VA6-U, VA6-UA, PRAXmed, RRAXmed N, VisionMed, VisionMedA, VisionMed-N, VisionMed-NA, 110, 110A, 112 (nur Frauen), 112A (nur Frauen), 113 (nur Frauen), 113A (nur Frauen), 115, 115A, 116, 117,

Zahnärzte

150, 150A, 150N, 150NA, 152A, 153, 153A, 153N, 153NA, 154, 152 (alle nur Männer)

Alle Berufsgruppen

Beitragsentlastung im Alter

BEA C, BEA E, BEA F, BEA G, BEA I, BEA J, BEA U

Pflegeversicherung

PVN, PV-S und EHPB100, PVB

Quelle: AXA

Für die Zukunft muss mit weiteren Erhöhungen aufgrund der sinkenden Zinsen gerechnet werden. Bitte lesen Sie zum Thema Zinsen für Altersrückstellungen hier nach. Wegen der Kostensteigerung durch neue Medikamente und neue Behandlungsmethoden rechnet die AXA mit jährlichen Beitragserhöhungen von 4 % bis 5 %. Betrachtet man die Beitragssteigerung aller privaten Krankenversicherungen in den letzten 10 Jahren in Höhe von insgesamt 38,2 %, so erscheint uns die Schätzung der AXA zu hoch gegriffen zu sein. Im gleichen Zeitraum verteuerte sich der Beitrag der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) um 45,6 %.

PKV-Tarifwechsel § 204 VVG

Für die Misere mit den ständig steigenden Beiträgen bei der privaten Krankenversicherung der AXA gibt es eine Lösung. Eine PKV-Beitragsoptimierung mit dem Tarifwechsel gem. § 204 VVG senkt die Beiträge in der Regel nachhaltig. In keinem Fall sollte der wertvolle PKV-Vertrag mit individuellen Altersrückstellungen im Wert von bis zu 100.000 EURO gekündigt werden. Der AXA ist es natürlich lieber, wenn die Versicherten in einem teureren Tarif verbleiben. Dass ein Tarifwechsel sinnvoll und aus finanziellen Gründen notwendig sein kann, wird aber auch von der Versicherung selbst nicht geleugnet.

Unabhängig von Beitragserhöhungen gilt: Zu viel gezahlte PKV-Beiträge aus der Vergangenheit werden nicht erstattet. Insofern gibt es keinen vernünftigen Grund mit der Prüfung der Tarifoptionen innerhalb der AXA zu warten. Bei der Beratung im AXA-Tarifdschungel sollte ein PKV-Profi beratend zur Seite stehen. Kosten dürfen für die Beratung aber nicht entstehen. hc consulting berät vollumfänglich, zu 100 % kostenfrei und vertritt dabei die Interessen des Versicherten gegenüber der AXA. Siehe auch Stiftung Warentest Finanztest auf test.de am 31.07.2019 zur hc consulting AG.

hc consulting AG hat 4,68 von 5 Sternen | 865 Bewertungen auf ProvenExpert.com