Wer hilft bei der Abrechnung mit der PKV im Alter?

Probleme bei Hilfsbedürftigen und Alleinstehenden

In der gesetzlichen Krankenkasse GKV werden die Leistungen der Ärzte und anderer Leistungserbringer in der Regel durch die Vorlage der Gesundheitskarte „bezahlt“, für die GKV-Versicherten hat sich die Sache damit meistens erledigt. Anders sieht es in der privaten Krankenversicherung PKV aus. Vom Arzt erhält man eine Privat-Rechnung, diese geht an die PKV und wird nach der Erstattung durch die Versicherung vom Versicherten bezahlt. Eine Selbstbeteiligung, ggf. nicht erstattete Leistungen oder der Jahreswechsel können die Buchhaltung zur Abrechnung von Arztrechnungen noch komplizierter machen. Beim Streit über die Höhe der Rechnung kann unter Umständen das Prüfprogramm des Verbandes der Privaten Krankenversicherung für Arztrechnungen helfen.

Als langjährig privat Versicherter hat man sich an diesen zusätzlichen Aufwand gewöhnt. Möchte man die realen Vorteile einer PKV genießen, so gehört die Abrechnung als Privatpatient eben zum Gesamtpaket dazu. So weit so gut. Aber was passiert, wenn man älter wird und die PKV-Buchhaltung nicht mehr so leicht von der Hand geht oder gar nicht mehr möglich ist? Erster Ansprechpartner für die Betreuung von PKV-Kunden ist der zuständige Versicherungsmakler. Ein Versicherungsmakler vertritt die Interessen seiner Kunden gegenüber der Versicherung. Hier finden Sie eine Leistungsbeschreibung der kostenlosen Leistungen der hc consulting AG, Marktführer in der kostenlosen Beratung zur PKV-Tarifoptimierung mit dem Tarifwechsel gem. § 204 VVG.

Die Hilfe bei der Erstattung von Rechnungen sowie die Unterstützung bei der Beschwerdeführung gehört zu den Dienstleistungen der hc consulting AG. Eine systematische Übernahme der gesamten Administration bei der Leistungsabrechnung ist nicht Bestandteil der Arbeit eines Versicherungsmaklers. Bei hilfebedürftigen Personen sind hier für die tägliche Arbeit Angehörige oder amtlich bestellte Betreuer gefragt. Der Versicherungsmakler kann beratend zuarbeiten.

Auf der anderen Seite lassen viele Ärzte die Rechnungsstellung von privatärztlichen Verrechnungsstellen erledigen und haben das Problem somit gegen Gebühr ausgelagert. Diese Möglichkeit besteht grundsätzlich auch für die Versicherten. Bei der Recherche zu diesem Thema haben wir leider keine Anbieter gefunden, welche unseren Qualitätsansprüchen gerecht wurden. Auch im Standard– oder Basistarif gibt es keine Abrechnung analog zur GKV. Das Problem der Abrechnung für Alleinstehende und hilfsbedürftige Personen in der PKV ist leider nicht optimal gelöst. Auf jeden Fall sollte man Angehörige frühzeitig über den Ablauf der Abrechnung von Arztrechnungen bei der privaten Krankenversicherung informieren.

Allianz, Alte Oldenburger, ARAG, AXA, Barmenia, Bayrische Versicherungskammer, Central Generali, Continentale, DBV, Deutscher Ring, DKV, Gothaer, Hallesche, Hanse Merkur, Inter, Münchener Verein, Nürnberger, R+V, Signal Iduna, SDK, UKV, uniVersa, Württembergische

hc consulting AG hat 4,68 von 5 Sternen | 865 Bewertungen auf ProvenExpert.com