Der PKV-Standardtarif ist im Prinzip überflüssig

„Weil das Leben nicht immer so läuft wie geplant, wollen wir den Menschen in allen Lebenslagen Lösungen anbieten, etwa wenn ihre Alterseinkünfte geringer sind als gedacht.  Wir wollen diesen gut funktio­nierenden Sozialtarif für noch mehr Privatversicherte öffnen als bisher, doch leider wird die dazu nötige Gesetzesänderung seit Jahren von der SPD blockiert“, so der neue Direktor des PKV-Verbandes, Dr. Florian Reuther.

Die hc consulting AG aus Köln, Marktführer in der vollumfänglichen und zu 100 % kostenlosen Beratung zum Tariwechsel § 204 VVG in der privaten Krankenversicherung, sieht den PKV-Standardtarif mit anderen Augen. Geschätzte 2/3 der im STN versicherten Personen könnten in ihrer eigenen PKV in einen günstigeren und besseren Tarif wechseln. Die Betonung liegt auf „könnten“, denn wer erst einmal im Standardtarif versichert ist, der kommt meist nicht mehr in einen normalen Tarif mit Leistungen bis zum Höchstsatz (3,5) oder bis zum Regelhöchstsatz (2,3) der GOÄ/GOZ. Im STN wir nur der 1,8fache Satz erstattet. Eine Mehrleistung bei der PKV-Tarifoptimierung zieht Gesundheitsfragen nach sich.

Da hilft auch die Ankündigung des PKV-Verbandes über ausbleibende Beitragserhöhungen im STN für 2019 nichts. Der Durchschnittsbeitrag STN soll bei 300 EURO liegen, die max. Selbstbeteiligung beträgt 306 EURO p.a. Allerdings führt wohl anscheinend schon alleine die Bezeichnung Standardtarif dazu, dass PKV-Kunden diesen Tarif wählen. Sicher gut gemeinte Aussagen wie die vom PKV-Verband tragen dann ihren Teil zu einer eventuellen Fehlentscheidung, in den STN zu wechseln, bei.

Deshalb unsere Warnung vor einem übereilten Wechsel in den Standardtarif der privaten Krankenversicherung:  Prüfen Sie alle Tarifoptionen innerhalb der bestehenden PKV und vergleichen Sie das Preis- Leistungsverhältnis in allen Tarifen. Danach kann man immer noch den STN wählen. Einen Weg zurück gibt es praktisch nur bei vollständiger Gesundheit. Da die Versicherten im Standardtarif in der Regel schon etwas Älter sind und Vorerkrankungen bestehen, hat kaum ein Versicherter noch die Chance, den STN jemals zu verlassen.

Um die Tarifwechsel-Beratung kostenlos durchführen zu können benötigt die hc consulting AG eine Standard-Maklervollmacht und bietet auch die Betreuung des Vertrages zu allen Fragen rund um die PKV. Wir können hier auf eine 35jährige Erfahrung zurückblicken. Alle Leistungen sind immer vollständig kostenlos.

Diese privaten Versicherungen bieten ihren Kunden eine unabhängige und kostenlose Beratung:

AllianzAlte OldenburgerARAGAXABarmeniaBayrischeVersicherungskammerCentral-GeneraliContinentaleDBVDeutscher RingDKVGothaerHallescheHanse MerkurInterMünchener VereinNürnbergerR+VSignal IdunaSDKUKVuniVersa

hc consulting AG hat 4,67 von 5 Sternen | 832 Bewertungen auf ProvenExpert.com