Wie hoch ist der Beitrag zur privaten Krankenversicherung für Rentner?

hc consulting AG bei Stiftung Warentest Finanztest

Wer sich die Frage nach der Höhe der Beiträge einer PKV für Rentner stellt, der hat meist den einzigen Wettbewerber der privaten Krankenversicherung als Alternative im Kopf, die gesetzliche Krankenkasse GKV. Ganz ohne KV geht es nicht, entweder GKV oder PKV. Selbst wenn der Wechsel von der GKV in die PKV schon längst nicht mehr möglich ist, wird die PKV mit ihren Beiträgen für Rentner grundsätzlich und auch zu Recht an den Beiträgen der GKV für Rentner gemessen. Zum „Allgemeinwissen“ zählt hier die nicht korrekte Erkenntnis, dass die GKV für Rentner immer billiger als die PKV ist.

Spätestens eine PKV-Tarifoptimierung mit dem Tarifwechsel gem. § 204 VVG macht die eigenen PKV-Beiträge gegenüber den Beiträgen der GKV im Rentenalter wettbewerbsfähig.

Für Rentner in der GKV wird der KV-Beitrag nach dem gesamten Einkommen berechnet, nicht nur nach den Zahlungen der gesetzlichen Rentenversicherung. Je tausend EURO Einkommen kostet eine gesetzliche Krankenkasse etwa 180 EURO im Monat für Rentner.

Als Faustregel für die Beiträge zur privaten Krankenversicherung für Rentner gilt: Besteht die PKV seit 25 Jahren oder länger bei einem Unternehmen und ist das Einkommen des Rentners überdurchschnittlich mit 2.500 EURO oder mehr, dann ist eine private KV günstiger als eine GKV. Siehe zum Thema auch die Bundesregierung zu den durchschnittlichen PKV-Beiträgen. Vereinfachter lässt sich sagen: Hohes Einkommen = PKV, niedriges Einkommen = GKV. Hat man in der Vergangenheit mit dem Wechsel in die PKV einen Fehler gemacht, so lässt sich mit einem gut durchdachten Tarifwechsel das Problem meistens eindämmen oder ganz lösen.

Das subjektive Empfinden vieler PKV-Kunden im Rentenalter ist von Hilflosigkeit und Misstrauen geprägt. Es empfiehlt sich eine ehrliche und schonungslose Analyse der Situation. Diese erhalten unsere Kunden seit 35 Jahren vollumfänglich und immer zu 100 % kostenlos. Siehe zur hc consulting AG und zu unserer Beratung auch die Stiftung Warentest Finanztest in den Beiträgen zum PKV-Tarifwechsel der letzten Jahre. Eine realistische Positionsbestimmung der eigenen PKV-Beiträge im Verhältnis zu einer hypothetischen GKV-Mitgliedschaft und zu anderen PKV-Anbietern führt zu einer besseren Einschätzung. Mit einem gelungenen PKV-Tarifwechsel werden die Beiträge zusätzlich nachhaltig reduziert. In keinem Fall sollte der Wechsel zu einer anderen PKV erfolgen.

Versicherte dieser privaten Krankenversicherungen, egal ob Rentner oder berufstätig, werden von uns vollumfänglich und immer zu 100 % kostenlos beraten:

Allianz, Alte Oldenburger, ARAG, AXA, Barmenia, Bayrische Versicherungskammer, Central Generali, Continentale, DBV, Deutscher Ring, DKV, Gothaer, Hallesche, Hanse Merkur, Inter, Münchener Verein, Nürnberger, R+V, Signal Iduna, SDK, UKV, uniVersa

hc consulting AG PKV-Tarifwechsel. 100 % Kostenlos. 100 % Beratung. Private Krankenversicherung. hat 4,67 von 5 Sternen 970 Bewertungen auf ProvenExpert.com