Versicherungsberater PKV Tarifwechsel

Einen Versicherungsberater zur Beratung und Unterstützung bei einem PKV-Tarifwechsel gem. § 204 VVG in Anspruch zu nehmen, ist grundsätzlich eine gute Idee. Ein fest vereinbartes Honorar wird vor der Beratung fällig und der Versicherungsberater kann frei von eigenen Interessen seinem Kunden unabhängig den besten Rat geben. Verfügt der Versicherungsberater über die erforderliche Expertise (das lässt sich mit Hilfe von Google und der jeweiligen Webpräsentation des Versicherungsberaters gut überprüfen), fehlen nur noch die sogenannten Nettotarife der privaten Krankenversicherung als Zieltarif der individuellen PKV-Tarif- und Beitragsoptimierung. Nur der Versicherungsberater sollte den Zugriff auf diese besonders günstigen Tarife haben, deshalb wird er ja auch vom PKV-Kunden bezahlt. Nach der Beratung profitiert der Versicherte dann für den Rest seiner Versicherungszeit von den besseren Konditionen. Der beste PKV-Tarif wird sozusagen „gekauft“.

Soweit die Theorie zum Versicherungsberater beim PKV-Tarifwechsel. Vorweg: Ein freier Versicherungsmakler wie die hc consulting AG ist wie ein Versicherungsberater in der Lage, eine Beratung gegen ein Honorar anzubieten. Warum bieten wir diese Form der Beratung gegen eine Gebühr dann nicht einfach an? Vergleichbar ist übrigens auch die Beratung mit einer erfolgsabhängigen Bezahlung, zum Beispiel sechsmal oder zehnmal die Ersparnis nach einem Tarifwechsel zuzüglich Mehrwertsteuer oder auch die fragwürdige Beratung für einen Wechsel von der PKV in die GKV für Menschen über 55 Jahre. Auch bei diesen Beratungsformen stehen die Unabhängigkeit des Beraters, der besonders attraktive PKV-Nettotarif bzw. das einzigartige Beratungsergebnis im Fokus der Überlegungen.

In der privaten Krankheitskostenvollversicherung gibt es keine Nettotarife ohne Verwaltungskosten. Abschlussprovisionen fallen beim PKV-Tarifwechsel ohnehin nicht an. Wer also in der Hoffnung auf besondere PKV-Tarife einen Versicherungsberater anheuert, der bezahlt nicht nur das Honorar, sondern auch noch die ohnehin schon in den PKV-Beiträgen enthaltenen Verwaltungskosten seines Vertrages. Aus den Verwaltungskosten wird der PKV-Maklerspezialist bezahlt.  Zusätzlich stellt sich die Frage, warum ein rechtlich auf der Seite seines Kunden stehender Versicherungsmakler nicht in der Lage sein sollte, seine Arbeit professionell und korrekt auszuführen. Alle PKV-Tarife sind online einsehbar, es gibt keine Geheimnisse. Die Zusammenführung aller Informationen zur privaten Krankenversicherung mündet in der guten Beratung. Honorare erkaufen dem PKV-Kunden kein zusätzliches Wissen und keinen Vorsprung.

hc consulting AG betreut Versicherte dieser privaten Krankenversicherungen:

Allianz, ARAG,  AXABarmeniaBayrischeVersicherungskammerGeneraliContinentaleDBVDeutscher RingDKVGothaerHallescheHanse MerkurInterNürnbergerMünchener VereinR+VSignal IdunaSDKUKVuniVersa

hc consulting AG PKV-Tarifwechsel. 100 % Beratung. 100 % Kostenlos. Private KV hat 4,69 von 5 Sternen 1192 Bewertungen auf ProvenExpert.com