Wann ist ein Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung möglich?

PKV-Tarifwechsel ohne Fristen immer möglich

Eine Tarifoptimierung innerhalb einer bestehenden privaten Krankenversicherung mit einem Tarifwechsel gem. § 204 VVG ist ohne Fristen immer, also jederzeit möglich. Viele PKV-Kunden verspüren erst bei Beitragserhöhungen oder Beitragsanpassungen den Wunsch nach einer Tarifoptimierung mit kleineren Beiträgen und verschenken deshalb jedes Jahr riesige Beträge. Die Frage sollte also nicht lauten, wann ein PKV-Tarifwechsel möglich ist, sondern ob eine Tarifoptimierung grundsätzlich und regelmäßig durchgeführt werden sollte. Bei den bekannt hohen Beiträgen für Verträge der privaten Krankenversicherungen und den durch den Gesetzgeber  ausdrücklich und umfangreich eingeräumten Rechten zum Tarifwechsel sollte eine Überprüfung regelmäßig, also alle paar Jahre stattfinden. Ein Ergebnis ohne einen Tarifwechsel ist dabei im Übrigen auch ein gutes Ergebnis für den PKV-Kunden. Zur Tarifwechselberatung gehört der Hinweis und die Warnung vor zu billigen PKV-Tarifen. Als Benchmark für die Tarifhöhe kann zum Beispiel eine imaginäre GKV-Mitgliedschaft herangezogen werden.

Durchschnittlich 42 % Ersparnis unrealistisch

Zu den beliebtesten Werbeaussagen von kostenpflichtigen Anbietern zur Beratung bei einem PKV-Tarifwechsel gehört die Verlockung mit einer Ersparnis in Höhe von 42 % des Beitrages im Schnitt aller Kunden nach dem Tarifwechsel. 42 % Ersparnis sind möglich, aber nicht im Durchschnitt und nicht für alle in der PKV versicherten. Besonders gerne werden Tarife mit extrem hohen Selbstbeteiligungen von 4.500 bis 5.000 EURO p.a. vorgeschlagen und empfohlen (hohe Ersparnis gleich hohes Honorar). In Ausnahmefällen mag das individuell in Ordnung sein, für eine Mehrheit aber nicht. Laut BGH stellt schon alleine die Reduzierung der SB eine Höherversicherung dar. Bei einem Mehr an Versicherungsschutz ist aber bei vielen PKVs und bei den meisten Tarifen eine Gesundheitsprüfung fällig. Insofern ist der Wechsel in einen PKV-Tarif mit sehr hoher SB ein Pyrrhussieg und eine Sackgasse. Nach dem Tarifwechsel ist vor dem Tarifwechsel. Risikozuschläge sollten neben dem Tarif u.U. ebenfalls überprüft werden.

Keine Honorare beim PKV-Tarifwechsel

Bei einer vollumfänglichen Beratung durch einen unabhängigen und externen PKV-Maklerexperten dürfen niemals Gebühren oder Honorare anfallen. Die Kosten für eine Beratung sind bereits mit den laufenden Beiträgen durch den Verwaltungskostenanteil vom Versicherungsnehmer bezahlt. hc consulting AG ist Marktführer in der Betreuung von PKV-Versicherten und der laufenden Beratung zum PKV-Tarifwechsel. Wir betreuen seit 35 Jahren Kunden dieser Versicherungen zur PKV:

Allianz, ARAG,  AXABarmeniaBBKKGeneraliContinentaleDBVDeutscher RingDKVGothaerHallescheHanse Merkur, InterNürnbergerMünchener VereinR+VSignal IdunaSDKUKVuniVersa

hc consulting AG PKV-Tarifwechsel. 100 % Beratung. 100 % Kostenlos. Anonym hat 4,70 von 5 Sternen 1228 Bewertungen auf ProvenExpert.com