§ 204 VVG PKV-Tarifwechsel

Das Wichtigste vorab:

  • Jeder PKV-Kunde hat nach § 204 VVG das Recht auf einen kostenlosen Tarifwechsel innerhalb seiner bestehenden privaten Krankenversicherung
  • In § 204 Versicherungsvertragsgesetz sind die Ansprüche der PKV-Versicherten zur Tarifoptimierung umfassend und verbraucherfreundlich geregelt
  • 204 VVG schützt die erworbenen Rechte des PKV-Kunden
  • Ein Tarifwechsel ist für Versicherte somit problemlos durchführbar
  • Unsere Beratung ist vollumfänglich und zu 100 % kostenlos

 

Kündigung der bestehenden PKV nicht nötig

Welchen Ausweg gibt es bei steigenden Beiträgen der privaten Krankenversicherung? Die Kündigung eines bestehenden Vertrages bringt viele Nachteile: Der Verlust der Altersrückstellungen und eine erneute Gesundheitsprüfung sind nur die gravierendsten Nachteile beim Wechsel der PKV-Gesellschaft.

Seit 2009 ist die Kündigung eines bestehen PKV-Vertrages zur Reduzierung des Monatsbeitrages nicht mehr nötig. Die verbraucherfreundlichen Regelungen des § 204 VVG zum Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung machen den Wechsel des Anbieters überflüssig.

Gerade für langjährige PKV-Kunden (ab 5 Jahren Versicherungsdauer) kann der Tarifwechsel auf der Grundlage von § 204 VVG die Lösung des Problems von zu hohen Beiträgen sein. Das Alter oder der Gesundheitszustand spielen keine Rolle. Erworbene Rechte wie die Altersrückstellungen und der zum Antragszeitpunkt festgestellte Gesundheitszustand bleiben bei der Tarifoptimierung erhalten. Zu den erworbenen Rechten gehören z.B. auch der Wegfall von Zahnstaffeln im neuen Tarif und die Mitnahme von Anrechnungszeiten für eine Beitragsrückerstattung.

 

Wie verhält sich meine Versicherung zum Tarifwechsel?

Die Versicherung hat kein Interesse daran, für eine vergleichbare Versicherungsleistung weniger Geld zu erhalten. Obwohl die Regelungen in § 204 VVG und den Leitlinien des PKV-Verbandes zum kundenorientierten Tarifwechsel eindeutig sind, wird den Kunden ein Tarifwechsel in der Regel nicht leicht gemacht. Unsinnige Tarif-Vorschläge, überflüssige Fragebögen und unübersichtliche Unterlagen sind neben teilweise sehr langen Bearbeitungszeiten beispielhaft.

 

Kostenlose PKV-Tarifwechselberatung

Unsere Dienstleistung zu allen Fragen Ihrer PKV und auch zum Tarifwechsel nach Paragraph 204 VVG ist zu 100 % kostenlos. Wie das möglich ist, lesen Sie bitte hier. Auf Ihren Wunsch erhalten Sie von uns im Rahmen unseres PKV-Tarif-Monitoring Systems eine Best-Tarif-Garantie für die Zukunft.

Die hc consulting AG wurde 2004 gegründet hat seitdem mehr als 12.000 PKV-Kunden kostenlos beraten.

 

Gesetzestext § 204 VVG

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Zum Tarifwechselrecht für privat Krankenversicherte

 

 

Ablauf Tarifwechsel nach § 204 VVG

Für uns ist der Tarifwechsel als PKV-Makler Routine. Wir verlangen keine Gebühr von Ihnen. Einzige Voraussetzung ist ein Maklerauftrag für Ihre Private Krankenversicherung an uns. Der gesamte Vorgang ist transparent. Die im Rahmen der Tarifoptimierung der PKV gewonnene Ersparnis steht Ihnen von Anfang an in voller Höhe zu. Sie sind nicht durch eine bestimmte Laufzeit an uns gebunden. Den Betreuungsauftrag für Ihre PKV können Sie jederzeit kündigen. Der Tarifwechsel nach § 204 VVG ist arbeitsintensiv. Durch unsere Erfahrung und Mitgliedschaften in PKV-Maklerpools haben wir Zugriff auf alle Informationen. Zunächst ermitteln wir Ihren Bedarf. Wir klären Sie über Ihre Rechte und Möglichkeiten innerhalb Ihrer PKV auf.

Anhand Ihrer Vorgaben fordern wir die gewünschten Angebote an. Hierzu zählen auch versteckte Tarife Ihrer PKV. Die Vorschläge werden Ihnen vorgelegt und nach Ihren Vorgaben ausführlich besprochen. Sie entscheiden. Zu einer professionellen Tarifoptimierung gehört auch die Überprüfung des Krankentagegeldes. Wir schätzen, dass etwa 2/3 der Krankentagegelder bei Angestellten falsch berechnet sind.

Die Dauer des PKV-Tarifwechsels hängt von den Bearbeitungszeiten Ihrer Versicherungsgesellschaft ab und beträgt 14 Tage bis acht Wochen. Der Tarifwechsel nach § 204 VVG ist jederzeit möglich, unabhängig von Fristen. Eine Tarifoptimierung der PKV ist kein einmaliger Vorgang, sondern kann regelmäßig für Sie sinnvoll sein. Das Verhalten der PKV-Gesellschaften beim Tarifwechsel reicht von gut bis ausreichend. In jedem Fall finden wir den optimalen Tarif für Sie innerhalb Ihrer PKV.

 

hc consulting AG und der Tarifwechsel

Wie ist es bei uns? Als traditioneller Versicherungsmakler bieten wir neben den gewohnten Informationen Ihrer Krankenversicherung eine zusätzliche Kundenbetreuung und Sachbearbeitung für Ihren Vertrag der Privaten Krankenversicherung. Unsere Kosten werden von der Versicherung im Rahmen der schon bezahlten Verwaltungskosten beglichen. Der kostenlose Tarifwechsel ist ein Teil unserer PKV-Kundenbetreuung. Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir rechtlich und wirtschaftlich auf der  Seite des Versicherungsnehmers. Unsere Mitgliedschaft in PKV-Maklerpools ermöglicht höchste Standards bei der Beratung.

 

204 VVG aus Sicht des Versicherers

Reduzierter PKV Beitrag

Grundsätzlich kann man sich vorstellen, dass niemand gerne für die gleiche oder eine ähnliche Leistung, für die er lange Jahre einen bestimmten Betrag erhalten hat, vom nächsten Ersten an vielleicht 30 % weniger Vergütung erhält. Das geht uns mit dem eigenen Einkommen genauso. Allerdings gibt es große Unterschiede in der Politik der Privaten Krankenversicherer zu diesem Thema. Und das völlig unabhängig davon, ob der entsprechende Krankenversicherer den Leitlinien der Privaten Krankenversicherung für einen transparenten und kundenorientierten Tarifwechsel beigetreten ist oder auch nicht. Für Sie als Versicherungsnehmer und Kunde und uns als Ihr Fachmakler PKV auf der einen Seite und dem Versicherungsunternehmen auf der anderen Seite sollte trotzdem immer gelten: Ihre PKV ist nicht unser Gegner oder Feind. Den für Sie kostenlosen Tarifwechsel führen wir einvernehmlich, jedoch mit großer Expertise für Sie zum Erfolg. Ein Rechtsstreit mit Ihrer eigenen Versicherung, an welche Sie vielleicht bis an Ihr Lebensende gebunden sind, macht keinen Sinn und ist auch nicht nötig.

 

Technik des § 204 VVG

Viele Privaten Krankenversicherungsgesellschaften betrachten den Tarifwechsel gem. § 204 VVG als einen rein technischen Vorgang und wickeln diesen auch so ab. Die teilweise langen Bearbeitungszeiten beim Tarifwechsel nach § 204 VVG haben meist nicht damit zu tun, dass die Versicherungen den Vorgang bewusst hinausziehen wollen, sondern damit dass aus Kostengründen einfach relativ wenige Sachbearbeiter relativ viele Vorgänge bearbeiten. Dieses Problem kennen wir bei der Leistungsbearbeitung zum Glück meist nicht. Für das PKV-Unternehmen und den Sachbearbeiter ist es auch einfacher, wenn von uns direkt der beste Tarif zur Umwandlung Ihrer bestehenden PKV angefragt wird. Die Tarifvorschläge der Versicherungen sind manchmal deshalb nicht optimal, weil die Sachbearbeiter der Versicherungen es einfach nicht besser wissen.

Ein Teil der Unternehmen der Privaten Krankenversicherungswirtschaft versucht jedoch den Tarifwechsel 204 VVG irgendwie schwierig zu machen oder ganz zu verhindern. Man möchte die schönen Beitragseinnahmen nicht mindern. Die Begründungen hierfür sind im Gespräch unter vier Augen ganz einfach: Wer verzichtet denn schon gerne auf Einnahmen? Offizielle Begründungen laufen in der Regel darauf hinaus, dass ein Vorteil von heute zu einem Nachteil in der Zukunft führt. Wenn wir diesen Argumenten der Versicherungen entgegenhalten, dass unsere Kunden in den letzten dreißig Jahren durch die von uns durchgeführten kostenlosen Tarifwechsel enorme Einsparungen bei den PKV-Beiträgen realisieren konnten, kommt eigentlich nur noch einmal die Wiederholung: Was heute gut ist, ist es morgen vielleicht nicht mehr. Und gerne die Erklärung, nur dieses eine Versicherungsunternehmen hat über Jahrzehnte korrekt kalkuliert und alles richtig gemacht. Deshalb seien die hohen Beiträge auch heute in Ordnung.

 

Optimaler Tarif und Beitrag

Richtig ist jedoch der Hinweis der Versicherer, dass ein mit aller Gewalt reduzierter PKV-Beitrag oft nicht gut ist. Es sei denn, es geht Ihnen nur um die Beitragshöhe und der Leistungsumfang ist Ihnen egal. Der neue PKV-Beitrag mit der größtmöglichen Ersparnis ist gut für den Tarifoptimierer, welcher sich von Ihnen nach der Höhe der monatlichen Ersparnis bezahlen lässt. Wurde der Tarifwechsel durchgeführt, verhält sich Ihre PKV Ihnen gegenüber wie gewohnt. Auch wenn Sie während und nach dem Tarifwechsel umfangreiche Arztrechnungen bei Ihrer PKV einreichen, können Sie auf die gewohnte Abwicklung vertrauen.

 

Download Leitlinien der PKV für einen transparenten und kundenorientierten Tarifwechsel:  

 Leitlinien für den Tarifwechsel

 

PKV-Unternehmen und Tarifwechsel

Die Nachteile eines Tarifwechsels in der PKV hauptsächlich in den Unternehmen der PKV zu finden, denn nach einem ordentlich durchgeführten Tarifwechsel bekommt die jeweilige Krankenversicherung für dieselbe Leistung weniger Geld. Für ein gewinnorientiertes Unternehmen ein nicht gewünschter Zustand. Eine Zurückhaltung in der Durchführung von Tarifwechseln ist also aus Sicht der Versicherungen verständlich. Im schlimmsten Fall würden alle Versicherten eine Tarifoptimierung verlangen; das Ergebnis wäre dann allerdings keine nachhaltige Verbesserung. Wenn ein gesamter Bestand in ein neues Tarifwerk überführt wird, überträgt man auch alle Nachteile des alten Bestandes in das neue Tarifwerk (wenn alle im Stau stehenden Autofahrer die Umleitungsempfehlung berücksichtigen, stehen alle wieder im gleichen Stau, nur auf einer anderen Strecke). Allerdings wird nur der geringste Teil der Privatversicherten richtig betreut oder erarbeitet sich im Internet selbst die nötigen Informationen zur Beitragssenkung der eigenen Privaten Krankenversicherung.

 

Fazit:

Die hc consulting AG ist in der Lage Ihren PKV-Tarifwechsel gem. § 204 VVG zu 100 % kostenlos und vollumfänglich nach Ihren Anweisungen erfolgreich durchzuführen. Auf Wunsch erhalten Sie eine Best-Tarif-Garantie.