Private Krankenversicherung Vergleich

Das Wichtigste vorab:

  • Ca. 40 Versicherungsunternehmen sind Mitglied im Verband der Privaten Krankenversicherung.

  • Der Wechsel von einer PKV zu einer anderen PKV ist grundsätzlich nicht zu empfehlen und in der Regel auch nicht nötig.

  • Durch unseren kostenlosen PKV-Tarifwechsel innerhalb Ihrer bestehenden privaten Krankenversicherung erhalten Sie Ihre erworbenen Rechte und aktualisieren Ihren PKV-Vertrag.


 

 

Ihre bestehende PKV

Sind Sie bereits privat krankenversichert, sollten Sie, wenn es möglich ist, auch in der bereits bestehenden privaten Krankenversicherung versichert bleiben, egal ob Zusatz-, Vollversicherung oder als Beamter. Ein Wechsel in ein anderes Unternehmen der privaten Krankenversicherung ist in der Regel mit zu vielen Nachteilen verbunden. Fast immer können wir Ihnen auch eine Alternative in Ihrem bestehenden PKV-Vertrag durch einen kostenlosen Tarifwechsel anbieten. Zur Meinungsbildung über Ihre eigene bestehende PKV bieten wir aber auch hier einen kostenfreien Vergleich der privaten Krankenversicherungen. So erhalten Sie, auch wenn Sie schon einige Jahre privat versichert sind, nochmal ein Gefühl für die Stellung Ihres Versicherers im gesamten Markt der privaten KV. An dieser Stelle ist es ebenfalls sinnvoll, den Beitrag einer gesetzlichen Krankenkasse mit Ihrem optimierten PKV-Beitrag zu vergleichen. Hierzu zählt auch der Leistungsvergleich GKV PKV.

Wechsel der PKV

Manchmal ist jedoch ein Wechsel der privaten Krankenversicherung  aus subjektiven Gründen sinnvoll. Dann können wir nach der Analyse Ihrer Vorstellungen und Wünsche einen Vorschlag für eine Krankenversicherung in einem anderen Unternehmen machen. Wir führen einen kostenlosen Vergleich der privaten Krankenversicherungen durch. Wenn Sie noch nicht privat krankenversichert sind, gilt es ebenso eine Bedarfsanalyse zu machen. Wir haben in der gesamten Unternehmensgeschichte immer versucht, von Anfang an das beste uns bekannte Angebot zu machen. Neben dem kostenlosen Vergleich der Gesellschaften der privaten Krankenversicherung können natürlich auch noch die Tarife untereinander verglichen werden, die Möglichkeiten sind fast unendlich.

Nachdem wir Ihnen unseren kostenlosen Vergleich der privaten Krankenversicherungen vorgelegt haben und unsere Empfehlung ausgesprochen haben, sind wir daran interessiert, dass Sie diese Empfehlung von einer unabhängigen, dritten Seite überprüfen lassen. Orientierungshilfe sind für Sie z. B. die Verbraucherzentralen oder die Stiftung Warentest, test und Finanztip.
Wir verwenden verschiedene PKV-Vergleichsprogramme. Diese werden mit Ihren persönliche Angaben und Wünschen gefüttert. Am Ende kommt der für Sie kostenlose Vergleich aller privaten Krankenversicherungen heraus. Hier sind für Sie immer noch eine Menge Daten zu vergleichen und zu bewerten. Manchmal sind die Ergebnisse der PKV-Vergleichsprogramme für den Kunden nicht sinnvoll zu gebrauchen.Wir können im Gespräch mit Ihnen gemeinsam die entsprechende Wertung vornehmen.

Beitragserhöhungen der PKV

In jedem Fall müssen beim Vergleich der privaten Krankenversicherung auch die Beitragsanpassungen der Vergangenheit berücksichtigt werden. Sind Tarife für den Neuzugang von Kunden geschlossen worden? Wie viele vergleichbare Tarife wurden in welchem Zeitraum neu aufgelegt? Wie hoch sind die finanziellen Rückstellungen des Versicherers für den einzelnen Versicherten? Wie ist die finanzielle Situation der Versicherungsgesellschaft, wie die schiere Größe im Vergleich zu Wettbewerbern? Wer ist der Eigentümer und wie viele Eigentümerwechsel gab es in der Vergangenheit?

Weitere Merkmale einer PKV

Neben den harten Kriterien wie Beitrag und Leistung gibt es natürlich auch weiche Kriterien wie z.B. die Erreichbarkeit des Sachbearbeiters. Wie lange dauert es, bis meine Arztrechnung erstattet wird? Gibt es bei Erstattungen häufige Nachfragen seitens des Versicherers, etwa bei der Vorversicherung oder bei den Ärzten? Wie lange dauert es, bis z. B. eine Anfrage nach einem neuen Tarif bearbeitet wird? Wie sieht es mit der Bürokratie aus, muss jede Rechnung im Original mit der Post versandt werden, kann man eine Rechnung auch faxen oder mal eine Kopie einreichen? Hat die private Krankenversicherung eine App, mit der ich ganz einfach meine Arztrechnungen einreiche? Alle diese Aspekte versuchen wir in unserem kostenfreien Vergleich der privaten Krankenversicherung mit Ihnen zu bewerten. Folgende Punkte sind sozusagen Geschmackssache:

Reichen Ihnen die Leistungen der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung, welche Bestandteil der PKV ist, oder möchten Sie zusätzliche Leistungen absichern? Möchten Sie ein Einbett-, Zweibett- oder Mehrbettzimmer im Krankenhaus mit oder ohne Leistungen des Chefarztes? Wie wichtig ist der Zahnarzt? Wir unterscheiden Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie. Zahnbehandlung wird in der Regel zu 100 % abgesichert, Zahnersatz und KFO bis 90 %. Wenn Sie selbständig sind ist ein angemessene Selbstbeteiligung gut, beim Angestellten nicht. Die Beitragsersparnis durch die Selbstbeteiligung teilt man sich mit dem Arbeitgeber, die Selbstbeteiligung trägt nur der Versicherte. Legen Sie Wert auf die Erstattung von Kosten der alternativen Medizin, etwa aus dem Hufelandverzeichnis? Ist ein Hausarztmodell für Sie möglich?

Oder ist am Ende der laufende Monatsbeitrag der privaten Krankenversicherung das wichtigste Kriterium, solange die Leistungen der Krankenversicherung mindestens so gut sind wie die einer gesetzlichen Krankenversicherung. Soll ein Krankenhaustagegeld oder ein Verdienstausfall, wenn ja in welcher Höhe versichert werden?


 

Folgende private Krankenversicherungen unterstützen den

kostenlosen PKV-Tarifwechsel: