PKV nur bei überdurchschnittlichem Einkommen preiswert

Eine PKV bietet relevant bessere Versicherungsleistungen und kostet ein Leben lang weniger als eine gesetzliche Krankenkasse GKV, sofern das Einkommen des Versicherten während des Arbeitslebens und der Rentenzeit über dem Durchschnitt liegt. Millionär muss man also nicht sein, um mit der PKV auf das richtige Pferd gesetzt zu haben. Ist man mit den eigenen PKV-Beiträgen nicht zufrieden und ein Wechsel zurück in die GKV nicht mehr möglich, so kann eine PKV-Tarifoptimierung mit einem Tarifwechsel gem. § 204 VVG die (Er)-Lösung sein.

Eine Voraussetzung für eine Beratung zum PKV-Tarifwechsel durch uns, ist die Übertragung der Betreuung der privaten Krankenversicherung zu uns. Im Gegenzug vertreten wir Ihre Interessen zu allen PKV-Fragen inklusive vollumfänglicher Tarifwechselberatung, es entstehen niemals Kosten. Wir können auf eine PKV-Erfahrung von mehr als 35 Jahren verweisen und sind ein ausgewiesener PKV-Fachmakler. Allerdings können wir nicht alle PKV-Kunden beraten. Hier finden Sie die in Frage kommenden PKVs und die entsprechenden Ausnahmen:

ARAG, AXA, Barmenia, Bayrische Versicherungskammer, Central Generali, Continentale, Deutscher Ring, DKV, Gothaer, Hallesche, Hanse Merkur, Inter, Münchener Verein, Nürnberger, R+V, Signal Iduna, SDK, UKV, uniVersa. (mit Ausnahmen)

Bei Angestellten liegt das Einkommen systembedingt zumindest während des Erwerbslebens über der GKV-Pflichtversicherungsgrenze. Selbstständige und Freiberufler sollten sich nur bei einem langfristig hohen Einkommen für die PKV und gegen die GKV entscheiden. Zwei Voraussetzungen führen dann auch im Rentenalter zu einem PKV-Beitragsvorteil gegenüber der GKV. Erstens muss eine private Krankenversicherung lange genug bei einem Unternehmen bestehen. Nur dann sind die Altersrückstellungen hoch genug, um die durch das Älterwerden steigenden Ausgaben im Gesundheitswesen zu finanzieren bzw. auszugleichen. Zweitens muss auch das Einkommen im Rentenalter relativ hoch sein. Bezahlt man als Angestellter jahrzehntelang Höchstbeiträge an die gesetzliche Rentenversicherung und bezieht vielleicht noch eine Betriebsrente, so sollte der PKV-Beitrag im Alter unter dem einer (imaginären) GKV liegen.

In jedem Fall ist eine private Krankenversicherung teuer. Der Gesetzgeber hat den Privatversicherten aber im Gegensatz zu den Kunden der GKV das Instrument des kostenlosen PKV-Tarifwechsels an die Hand gegeben. Mit der entsprechenden Beratung wird aus dem Tarifdschungel eine Tarifvielfalt im positiven Sinne. Wir lösen die Probleme mit der PKV.

hc consulting AG PKV-Tarifwechsel. 100 % Beratung. 100 % Kostenlos. Private KV hat 4,70 von 5 Sternen 1179 Bewertungen auf ProvenExpert.com