Private Krankenversicherung im Alter unbezahlbar

Es gehört gewissermaßen zum Allgemeinwissen, jeder weiß es: Eine private Krankenversicherung ist im Alter unbezahlbar. Und doch stimmt es nicht. Krankenversicherungen sind teuer, egal ob PKV oder GKV. Wer davon spricht, dass eine private Krankenversicherung im Alter unbezahlbar ist, der meint damit eigentlich, dass eine gesetzliche Krankenkasse GKV im Alter immer günstiger als eine PKV ist. Wie gesagt stimmt das meistens so nicht. hc consulting AG hat zu den PKV-Beiträgen im Alter eine immer wieder verifizierte Faustformel entwickelt.

Sind zwei Voraussetzungen erfüllt, dann ist eine private Krankenversicherung im Alter erstens bezahlbar und zweitens günstiger als eine GKV. Zum einen müssen genügend hohe Altersrückstellungen gebildet worden sein. Das ist ungefähr ab zwanzig Versicherungsjahren innerhalb derselben PKV der Fall. Zweitens muss das Gesamteinkommen im Alter überdurchschnittlich sein, also zum Beispiel ab 2.500 EURO im Monat. Gemeint ist nicht nur das Einkommen aus der gesetzlichen Rente, sondern alle Einkommensarten. Treffen beide Bedingungen zu, so ist eine PKV im Alter günstiger als eine GKV. Mit einer entsprechenden intelligenten PKV-Tarifoptimierung und dem dazu passenden Tarifwechsel gem. § 204 VVG gehört man zu den Gewinnern im Systemstreit zwischen GKV und PKV. Der eigene Krankenversicherungsbeitrag ist bezahlbar, zumindest was das Beitragsniveau von GKV und PKV anbelangt. Eine andere Wahlmöglichkeit steht in Deutschland nicht zur Verfügung. Lehnt man die Alternativen PKV und GKV ganz ab, bleibt nur die Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland. Aber in anderen Ländern wird auch nur mit Wasser gekocht und aus unserer Erfahrung kehren viele Rentner im fortgeschrittenen Alter wieder nach Hause zurück. Hat man dann keine Anwartschaft auf die alte PKV, bleibt nur der schlechte und teure Basistarif BTN. Nur bei Hartz IV und Grundsicherung macht der Basistarif Sinn.

Übrigens: Unser seit 125 Jahren gewachsenes Zusammenspiel aus GKV und PKV ist gut und den Systemen in anderen Ländern überlegen, das konnte man zuletzt erneut in der Extremsituation der Corona-Krise erkennen. Prüft man die Anzahl der Versicherten in den PKV-Sozialtarifen, kommt man ebenfalls zu dem Ergebnis, dass eine PKV auch im Alter bezahlbar ist. Noch länger als die privaten Krankenversicherungen gibt es unabhängige Versicherungsmakler. Diese sind die Sachwalter der Interessen ihrer Kunden.

Tarifwechsel 204 VVG und die PKV ist bezahlbar

Das Beitragsniveau der privaten Krankenversicherung ist ok, oft fehlt zur Korrektur der monatlichen Kosten nach unten nur die individuelle Inanspruchnahme der verbrieften Rechte aus § 204 VVG, der PKV-Tarifoptimierung mit dem Tarifwechsel. GKV-Versicherte haben diese Option nicht. Mit dem PKV-Maklerprofi an der Seite wird aus dem PKV-Tarifdschungel eine Tarifvielfalt im positiven Sinne. Bei den insgesamt hohen Kosten für unser Gesundheitswesen, führt die kontinuierliche Betreuung des PKV-Vertrages durch einen Fachmann im Laufe der Jahre zu besseren Verträgen bei günstigeren KV-Monatsbeiträgen. Dabei fallen für die Beratung niemals Kosten an. Lesen Sie zur Beratung der hc consulting AG auch bei Stiftung Warentest Finanztest auf test.de.

Wir betreuen PKV-Versicherte dieser privaten Krankenversicherungen:

Allianz, Alte Oldenburger, ARAG, AXA, Barmenia, Bayrische Versicherungskammer, Central Generali, Continentale, DBV, Deutscher Ring, DKV, Gothaer, Hallesche, Hanse Merkur, Inter, Münchener Verein, Nürnberger, R+V, Signal Iduna, SDK, UKV, uniVersa

hc consulting AG PKV-Tarifwechsel. 100 % Kostenlos. 100 % Beratung. Private Krankenversicherung. hat 4,67 von 5 Sternen 994 Bewertungen auf ProvenExpert.com