Beitragserhöhungen 2021 in der privaten Krankenversicherung durch Corona?

Fast jedes Jahr steigen die Beiträge der gesetzlichen Krankenkassen GKV (GKV in 2019: 5,5, %) und die Beiträge der privaten Krankenversicherungen PKV. So auch in 2021. In beiden Systemen spielen die gleichen Faktoren eine Rolle: gestiegene Ausgaben im Gesundheitswesen, neue Behandlungsmethoden und neue Medikamente oder die steigende Lebenserwartung. Lediglich das Problem der fallenden Zinsen für Kapitalerträge bzw. für die Alterungsrückstellungen hat die PKV alleine. Logisch, die GKV verfügt über keine Altersrückstellungen zur Finanzierung von steigenden Gesundheitskosten im Alter. Zum Ausgleich kann die GKV mit dem vom Steuerzahler bezahlten Bundeszuschuss kalkulieren. Was kostet eine PKV eigentlich im Alter? Die Antworten finden Sie hier und hier.

hc consulting AG berät Versicherte dieser privaten Krankenversicherungen zu PKV-Beitragserhöhungen 2021 (Beitragsanpassung BAP) und zum kostenlosen Tarifwechsel § 204 VVG:

Allianz, Alte Oldenburger, ARAG, AXA, Barmenia, Bayrische Versicherungskammer, Central Generali, Continentale, DBV, Deutscher Ring, DKV, Gothaer, Hallesche, Hanse Merkur, Inter, Münchener Verein, Nürnberger, R+V, Signal Iduna, SDK, UKV, uniVersa. (mit Ausnahmen)

Keine Corona Beitragserhöhung 2021 in der PKV

Laut Bundesregierung (Drucksachen 19/20479 und 19/19946) und den Aussagen von verschiedenen PKV-Unternehmen führen die veränderten Ausgaben im Gesundheitswesen durch die COVID-19-Pandemie nicht zu Beitragsanpassungen in 2021. Mit anderen Worten: Es kommt weder zu Beitragserhöhungen noch zu Beitragssenkungen durch Corona, die PKV ist nicht durch Corona belastet und gleichzeitig kein Krisengewinner. Die Bundesregierung schreibt am 30.06.2020: „Darüber hinaus ist auf das Tarifwechselrecht hinzuweisen, das privat Krankenversicherten ermöglicht, innerhalb ihres Versicherungsunternehmens in bspw. günstigere Tarife zu wechseln.“

Lösungen für PKV-Versicherte mit Zahlungsproblemen durch COVID-19:

PKV-Beiträge und Coronavirus
PKV-Beiträge und Kurzarbeit
PKV-Beiträge und Arbeitslosigkeit
PKV-Vorteile und Coronavirus
PKV-Notlagentarif und Corona

PKV-Tarifoptimierung mit Tarifwechsel § 204 VVG

In der Krise zeigen sich gute und schlechte Seiten. Der Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung gem. § 204 VVG gehört zu den wirklich guten Angeboten des deutschen Rechtsstaates. Mit dem Tarifwechselrecht und den Sozialtarifen NLT, STN und BTN gibt es im Prinzip bereits heute eine Bürgerversicherung. „Das hätte ich besser schon vor Jahren gemacht“ sagen viele PKV-Versicherte nach einer erfolgreichen Tarifoptimierung. Eine Tarifoptimierung hat immer das Ziel, die Beiträge zu senken und die Leistungsfähigkeit des Vertrages zu steigern. Lesen Sie zur Arbeit der hc consulting AG bei Stiftung Warentest Finanztest auf test.de. Wir vertreten die Interessen unserer Kunden. Kosten dürfen für die Beratung zum PKV-Tarifwechsel niemals entstehen.

Tarif-Informationen zur Beitragserhöhung in der privaten Krankenversicherung 2021:

Allianz BAP 2021

AXA BAP 2021

Barmenia BAP 2021

BBKK BAP 2021

Inter BAP 2021

UKV BAP 2021

Universa BAP 2021

Continentale BAP 2021

hc consulting AG PKV-Tarifwechsel. 100 % Kostenlos. 100 % Beratung. Private Krankenversicherung. hat 4,68 von 5 Sternen 1006 Bewertungen auf ProvenExpert.com